Die Webdatenbank sdg21 dokumentiert 358 Projekte Siedlungen und Quartiere mit zusammen rund 70.000 Wohnungen, die seit 1980 unter nachhaltigen Zielsetzungen in Deutschland und weiteren europäischen Ländern realisiert wurden oder derzeit entstehen. Mehr als 4262 Fotos, 157 Fotogalerien und 94 Filmhinweise illustrieren die Projekte, die nachhaltige Kriterien in ihrer Umsetzung erfüllen. Ein News-Blog mit mehr als 591 Beiträgen und Veranstaltungsankündigungen ergänzen die Projekt-Datenbank. Die Webseite ist seit 2000 online und wird nichtkommerziell mit ehrenamtlich Unterstützenden betrieben. 2019 nutzten 15.000 Personen das Webportal. Im ersten Halbjahr 2020 gab es 28.531 Views. Einen Überblick der am häufigsten abgerufenen Webseiten gibt es hier.

Neue Projekte in der Webdatenbank

    Zukunftsquartier “Schophoven”

    52459 Schophoven: in Schophoven, an der voraussichtlichen Uferkante des Indesees, wird ein prototypisches Quartier entstehen, das als Modellsiedlungen dienen soll. Hier wird an einer baulichen Realisierung des Quartiers und einer Übertragbarkeit der Planungsprinzipien auf andere Standorte im Rheinischen Revier gearbeitet. Fertigstellung: ~2025
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Quartier FRANKLIN in Mannheim

    68309 Mannheim: auf dem ehemals größten Kasernengelände der US-Streitkräfte in Deutschland dem sog. “Benjamin Franklin Village” werden seit 2012 fünf weitgehend nutzungsgemischte Quartiere auf einer Fläche von 94 ha entwickelt. Es sollen Wohngebäude für rund 9.300 Menschen (4100 WE) und rund 2.000 Arbeitsplätze entstehen. Weiterhin wird eine Parkanlage von 50 Hektar Größe realisiert. Es werden bestehende Gebäude genutzt, energetisch saniert und zeitgemäß modernisiert, aber auch viele Neubauten errichtet. Dezember 2017 sind die ersten Bewohner eingezogen, im Dezember 2019 wurde bereits die 1000er-Bewohnerzahl überschritten. Fertigstellung: 2025
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –

    Solares Nahwärmenetz in Moosach

    85665 Moosach: in der Gemeinde Moosach hat die Genossenschaft Regenerative Energie Ebersberg eG und die Firma NATURSTROM AG ein Solares Nahwärmenetz mit einem Kollektorfeld von 1067 qm und einem Pufferspeicher von 100 Kubikmeter realisiert. Wenn die Sonne nicht ausreicht unterstützt eine Biomassekessel die Energieeinspeisung. Diese wird mit Hackschnitzeln aus der Region von maximal 40 Kilometern beschickt. Fertigstellung: 2018
    – – – – – – – – – – – – – – – – – –
Weitere Projekte anzeigen
>> in Europa
>> in Deutschland

Die neuesten Fotogalerien

Fotogalerie 2020 – Grasdachsiedlung Hannover Bothfeld

Aufnahmen von: 5.7.2020 Anzahl der Fotos: 16 © Fotos: Pietro Altermatt Informationen über das Projekt: https://sdg21.eu/db/laher-wiesen-hannover

Fotogalerie 2013 bis 2018 – Gartenstadt Hellerau

Aufnahmen von: 2018, 2017, 2016, 2013 und 2007 Anzahl der Fotos: 38 © Fotos: Eva M. Battis / Nils M. Schinker (Dresden) Informationen über das Projekt: https://sdg21.eu/db/gartenstadt-dresden-hellerau

Alle Fotogalerien anschauen
>>

Neue Blog-Beiträge zum Nachhaltigen Bauen und Wohnen

sdg21.Theme wieder “responsive”

Veröffentlicht: 18. Oktober 2020


Mehr anzeigen >>
– – – – – – – – – – – – – – – – – –

Berliner Mieterstrom-Projekt mit 500 kWp

Veröffentlicht: 14. Oktober 2020
Die Wohnungsbaugenossenschaft Neues Berlin und die Berliner Stadtwerke haben ein weiteres gemeinsames Mieterstrom-Projekt vereinbart. In der Wohnanlage Mühlengrund in Hohenschönhausen entstehen sechs Solarstromanlagen mit einer Leistung von rund 500 Kilowatt. Mieter von mehr als 1.100 Wohnungen können bald von Ökostrom vom eigenen Dach profitieren.

Mehr anzeigen >>
– – – – – – – – – – – – – – – – – –

Höherer CO2-Preis für Wärme und Verkehr ab Januar 2021

Veröffentlicht: 14. Oktober 2020
Ab dem 1. Januar 2021 werden klimaschädliche fossile Brennstoffe mit einem Preis von 25 Euro pro Tonne CO2 belegt. Damit verteuern sich Öl und Diesel um 7,9 Cent pro Liter, Benzin um 7 Cent pro Liter und Erdgas um 0,6 Cent pro Kilowattstunde. Für die Mehrkosten werden Bürgerinnen und Bürger unter anderem über eine Senkung des Strompreises entlastet. Die bereits am Donnerstag vom Bundestag beschlossene Gesetzesänderung hat heute auch den Bundesrat passiert. Mit dem Brennstoffemissionshandelsgesetzes (BEHG) wird ein in den nächsten Jahren steigender CO2-Preis in Form eines nationalen Zertifikatehandels für die Sektoren Wärme und Verkehr eingeführt.

Mehr anzeigen >>
– – – – – – – – – – – – – – – – – –

Alle Blog-Einträge anzeigen