Skip to content

Derzeit sind 69 Siedlungsprojekte und 6 Modell-/Gebäude im Portal für dieses Bundesland dokumentiert. Baden-Württemberg ist das Bundesland mit den meisten Siedlungen mit expliziter ökologischer bzw. nachhaltiger Ausrichtung.

Die Projekte werden in dieser Ansicht anhand Ihrer Postleitzahl aufsteigend gelistet. Sie können die Projektanzahl nach den Bundesländern über die „Filtersuche“ nach Ihren Suchinteressen weiter eingrenzen.

Energiespeicher der Stadtwerke Heidelberg

Energiespeicher der Stadtwerke Heidelberg published on
Energie- und Zukunftsspeicher Pfaffengrund Modell Straßenansicht. Abb.: Stadtwerke Heidelberg

69123 Heidelberg-Pfaffengrund: Wasser aus dem Fernwärmenetz wird im Speicher eingelagert und bei Bedarf wieder eingespeist.

  • Höhe: 55 Meter
  • Bruttovolumen: 20.000 Kubikmeter
  • Nutzvolumen: 12.800 Kubikmeter
  • Zweizonenspeicher mit maximaler Speichertemperatur von 115°C
  • Kosten: ca.10 Millionen Euro
  • Spatenstich war am 17. Juli 2017
  • Inbetriebnahme: voraussichtlich Ende 2019

 

Standort: Werksgelände der Stadtwerke Heidelberg im Pfaffengrund

Continue reading Energiespeicher der Stadtwerke Heidelberg

Aufstockung Nordstadt Karlsruhe

Aufstockung Nordstadt Karlsruhe published on
Foto: Bernhard Mangold-Merkel. Okt. 2016

76149 Karlsruhe: Konversion der ehemaligen U.S.-Wohnsiedlung. Etwa ein Drittel der insgesamt 1.651 WE der Bestandssiedlung wurden als neue Aufstockungen in Holzbauweise im Niedrigenergie-Standard erstellt. Die durchgehend zweigeschossigen Aufstockungen in Holzrahmenbauweise sind mit 526 Wohneinheiten das größte zusammenhängende Holzbauprojekt in einer Siedlung der letzten 40 Jahre in Europa. Fertigstellung: 2000

Continue reading Aufstockung Nordstadt Karlsruhe

Mannheim-Wallstadt-Nord

Mannheim-Wallstadt-Nord published on

68259 Mannheim-Wallstadt-Nord: 26 Hektar, 850 Wohneinheiten. Oberstes Ziel war die Schaffung eines Siedlungsraumes, welcher den elementaren Wunsch des Menschen nach einer stilvollen, natürlichen Wohnkultur erfüllt. Dieses Ziel wird durch ein Umweltkonzept erreicht, das z.B. Grünflächen, Feuchtbiotope und Teiche einbezieht.

Continue reading Mannheim-Wallstadt-Nord

„Alte Glockengieserei“

„Alte Glockengieserei“ published on

68549 Heidelberg-Bergheim: 200 WE, 170 als Neubau und knapp 30 durch Sanierung bestehender Gebäude. Das Gebiet gliedert sich in drei Wohnhöfe mit begrünten Blockinnenbereichen, die unmittelbar an eine Parkanlage mit öffentlichen Einrichtungen angrenzen. Bauzeit: 1998-2001
Continue reading „Alte Glockengieserei“

Bahnstadt Heidelberg

Bahnstadt Heidelberg published on

IMG_20160721_151656_deta69115 Heidelberg: Die Bahnstadt ist die größte Passivhaussiedlung weltweit und eines der größten deutschen Neubaugebiete mit 116 ha. Von Wohnungen über Laborgebäude, Geschäfte, Kitas und Schulen bis hin zur Feuerwache und dem Kino – alle Gebäude entstehen in der klimafreundlichen Passivhaus-Bauweise. Es wird über ein Holzheizkraftwerk der Stadtwerke Heidelberg versorgt. Die Strom- und Wärmeversorgung erfolgt vollständig aus erneuerbaren Energien. 6.500 bis 6.800 Menschen werden in Zukunft in der Bahnstadt leben, 5.000 bis 6.000 Menschen dort arbeiten. Baubeginn war 2008. Die ersten Bewohnerinnen und Bewohner zogen im Juni 2012 ein. Ende 2018 wohnen über 4.000 Menschen in der Bahnstadt. Rund 2.450 Wohnungen sind bereits gebaut – insgesamt werden circa 3.700 Wohnungen entstehen. Geplante Fertigstellung: 2022
Continue reading Bahnstadt Heidelberg

Niedrigenergiehaus-Wohnanlage „Am Dorf“

Niedrigenergiehaus-Wohnanlage „Am Dorf“ published on

am-dorf69115 Heidelberg: 68 Mietwohnungen mit einem Heizenergiebedarf von unter 50 (kWh/m2a). Architekt: Gerstner. Projektbeteiligte: u.a. ifeu-Institut, ebök. Hoher Standard unter engem Spielraum der Mietpreisbindung im sozialen Wohnungsbau. 170 m² Solarthermieanlage, 200 m² Solarstromanlage mit 23 kW. Baustoffe: auf PVC- und FCKW-haltige Materialien sowie Tropenholz wurde verzichtet. Bei den Fenstern wurden Holzfenster, in stark beanspruchten Bereichen Holz-Aluminiumverbundfenster eingebaut. Bezug: 1996
Continue reading Niedrigenergiehaus-Wohnanlage „Am Dorf“

Patrick Henry Village (PHV) – IBA Heidelberg

Patrick Henry Village (PHV) – IBA Heidelberg published on
© KCAP

Heidelberg: Unter dem Motto Wissen schafft Stadt findet von 2012 bis 2022 die IBA Heidelberg statt. Eines der Schlüsselprojekt der IBA und ihr größtes Stadtentwicklungsprojekt von internationaler Bedeutung ist das Patrick Henry Village (PHV) in dem einmal 8.000 Amerikaner lebten. Derzeit wird für das Konversionsprojekt mit 92,7 ha Fläche eine städtebauliche Vision unter Federführung des Stadtplaners Kees Christiaanse (KCAP) aus Zürich entwickelt. Die gesamtstädtischen Vorüberlegungen sehen Wohnungen für mindestens 5.000 bis 6.000 Einwohner (ca. 2.500 Wohneinheiten) vor, sowie Bauten mit Platz für 4.000 bis 5.000 Arbeitsplätze.
Continue reading Patrick Henry Village (PHV) – IBA Heidelberg

Modellprojekt Wohnen plus Elektroauto-Fuhrpark

Modellprojekt Wohnen plus Elektroauto-Fuhrpark published on

70191 Stuttgart: im Rosensteinviertel wurde die erste größere Wohnsiedlung (125 WEs) mit Elektroautos im CarSharing-Fuhrpark als Modellprojekt gebaut. Fertigstellung: 2016
Continue reading Modellprojekt Wohnen plus Elektroauto-Fuhrpark

Biosolare Wohnanlage Zuffenhausen

Biosolare Wohnanlage Zuffenhausen published on

70_Zuff70435 Stuttgart-Zuffenhausen: Biosolare Wohnanlage «Am Stadtpark», 73 WE, organisches Wohnhöfekonzept; Joachim Eble Architektur, Fertigstellung: 1991
Continue reading Biosolare Wohnanlage Zuffenhausen

Studierendenwohnheim als Erdhügelhäuser

Studierendenwohnheim als Erdhügelhäuser published on

1170599 Stuttgart-Hohenheim: Planung: H. Schmitges, N. Kaiser, G. Minke,  3-4 geschossig, 158 WG-Zimmer in 6 Häusern, Lüftungs-Wärmerückgewinnung, Wandstrahlungsheizung, Bezug: 1983
Continue reading Studierendenwohnheim als Erdhügelhäuser

Französisches Viertel Tübingen

Französisches Viertel Tübingen published on

Luftbild-Franz-Viertel-Tuebingen72072 Tübingen: Stadtteilentwicklung im Französischen Viertel für 2.500 Einwohner. Entstanden sind etwa 150 Betriebe mit rund 700 Arbeitsplätzen angesiedelt worden. Freizeit-, Einkaufs- und Dienstleistungseinrichtungen sind im Viertel selbst vorgesehen oder zum Teil in unmittelbarer Nähe des Viertels vorhanden. Es handelt sich um eine Konversionsfläche mit ehemaligen Kasernen der Französischen Armee; Umbau der massiven, erhaltens­werten Kasernengebäude zu Geschoßwohnungsbau bzw. Nachverdichtung auf freien, geräumten Flächen. Fertigstellung: 2012
Continue reading Französisches Viertel Tübingen

Block 9

Block 9 published on

DSC_321172072 Tübingen-Französisches Viertel: Wohn- und Gewerbeflächen: 3.186 m². 34 WE in zwei bis dreigeschossigen Maisonetten. Joachim Eble Architektur. Laubengangerschließung der oberen Wohnungen. Wohnungstrenndecken in Brettstapel-Beton-Verbundbauweise; toxisch unbedenkliche Baustoffe. Wasserspielbereich im Wohnhof. Gesamtbaukosten (Brutto): 4.650.000 Euro, Grundstückskosten: 550.000 Euro. Verzicht auf Unterkellerung. Fertigstellung: 2000
Continue reading Block 9

Alte Weberei

Alte Weberei published on

DSC_314672074 Tübingen-Lustnau: zeitliche Umsetzung: Erwerb Egeria Süd: Februar 2008; Erwerb Egeria Nord: 2009; Überarbeiteter städtebaulicher Entwurf: Juli 2010; Baubeginn Hochbauten: Frühjahr 2012; Fertigstellung 2015, Plangebiet: 9,6 ha, Einwohner: ca. 750. Die Bauplätze wurden an 25 Baugemeinschaften und einen sozialen Bauträger verkauft. 100 Arbeitsplätze sollten laut der Planungen entstehen. Tempo 20 auf der zentralen Erschließungsstrasse.
Continue reading Alte Weberei

Tübinger Baugruppe „Dreiklang“

Tübinger Baugruppe „Dreiklang“ published on

Dreiklang Südwestansicht72074 Tübingen-Lustnau: Natürlich belüftetes KfW-Effizienzhaus 55 in Holzbauweise im neuen Quartier „Alte Weberei“, Tübingen. 9 Wohnungen und 1 Gewerbeeinheit im EG. Architektur: Joachim Eble Architektur. Nahwärmeversorgung aus Biogasanlage. Fertigstellung: 2014
Continue reading Tübinger Baugruppe „Dreiklang“

Baubiologische Siedlung „Schafbrühl“

Baubiologische Siedlung „Schafbrühl“ published on

372074 Tübingen: 111 WE, GFZ 0,9, Freiraumgestaltung nach H. Kügelhaus, Baubiologie, Holzdecken, Naturkostladen, Naturheilkundepraxis, sozialer Wohnungsbau, Planungsteam: Eble, Sambeth, Oed, Häfele, die erste große Ökologische Siedlung in Europa. Seit 2018 steht die Pioniersiedlung unter Denkmalschutz. Bezug: 1985
Continue reading Baubiologische Siedlung „Schafbrühl“

Hundertwassersiedlung „Wohnen unterm Regenturm“

Hundertwassersiedlung „Wohnen unterm Regenturm“ published on

hunterwasser-plochingen73207 Plochingen: nach Hundertwasser gestaltetes Wohnanlage, Dachbegrünung, Wasserspiele, Wohnhof, viele Touristen. 62 Wohnungen, 16 gewerbliche Einheiten, 2.300 qm Fläche für einen Einkaufsmarkt. 1,5 ha Grundstücksfläche. Bauzeit: 1991-1994
Continue reading Hundertwassersiedlung „Wohnen unterm Regenturm“

Holzbau-Passivhaussiedlung Aalen

Holzbau-Passivhaussiedlung Aalen published on

aalen-luftbild_200573430 Aalen: Passivhaussiedlung. Eine von engagierten Bauherren initiierte Siedlung mit 16 Passivhäusern im Aalener Ortsteil Nesslau, Baugebiet 1,6 ha, Städtebauliches Konzept in Zusammenarbeit mit der Bauherrengruppe von Planungsbüro ACT Ellwangen. Baujahr: 2004
Continue reading Holzbau-Passivhaussiedlung Aalen

Scharnhauser Park

Scharnhauser Park published on

05573760 Ostfildern: Ehemaliges Kasernengelände. Die Siedlung ist konzipiert für 8.000 Einwohner und 2.000 Arbeitsplätze, auf 140 Hektar. Verbindendes Band und Wahrzeichen ist die gut einen Kilometer lange und 30 Meter breite, nach Süden leicht abfallende „Landschaftstreppe“. Die Entwicklung energieeffizienter Gebäude und der Einsatz regenerativer Energien wurde mit Geldern des EU-Forschungsprojekts POLYCITY (Förderdauer 2005–2010) finanziell gefördert. Das vollständige Investitionsvolumen des Projekts mit einer Geschossfläche von 480.700 m² beträgt 1,5 Mrd. Euro. Deutscher Städtebaupreis 2006.
Continue reading Scharnhauser Park

Neckarbogen Heilbronn

Neckarbogen Heilbronn published on

In-Entstehung_gr100px_200dpi74076 Heilbronn: bis 2019 sollen im ersten Bauabschnitt 22 Häuser gebaut und bewohnt sein. Die Bebauung soll eine kompakte, urbane Kante zur Bundesgartenschau Heilbronn 2019 bilden. 19 renommierte Büros haben die Architektur dazu entworfen. Die Nutzungskonzepte sind vielfältig, technische Innovationen sollen zur Schau gestellt werden. Vorgesehen für das rund 30 Hektar große Areal ist eine vier- bis sechsgeschossige Bebauung. Etwa 3.500 Bewohner sollen hier einmal ihr Zuhause haben. Das Areal ist zertifiziert als „DGNB Platin“ für Stadtquartiere (Version 2016).
Continue reading Neckarbogen Heilbronn

SKAIO – das höchste Holzhaus Deutschlands

SKAIO – das höchste Holzhaus Deutschlands published on

Abb.: Kaden und Lager, Berlin74076 Heilbronn: Die Architekten Kaden & Lager aus Berlin haben in Heilbronn 60 Mietwohnungen auf dem Grundstück J1 im Auftrag der Stadtsiedlung Heilbronn SKAIO gebaut, ein zehngeschossiges Holzhybridhaus. Es ist zum Zeitpunkt der Fertigstellung das höchste Holzhaus in Deutschland. Fertigstellung: 2018
Continue reading SKAIO – das höchste Holzhaus Deutschlands

Solarstadt Neckarsulm-Amorbach

Solarstadt Neckarsulm-Amorbach published on

74172 Neckarsulm-Amorbach: das bisher größte Solare Nahwärmeprojekt mit einem 150.000 m3 -Erdsonden-Wärmespeicher (1997 betrug die Speichergröße 63.360 m³). Das gesamte Neubaugebiet mit insgesamt 4.000 WE ist in Niedrigenergiebauweise realisiert und wird über verschiedene Nahwärmeinseln und BHKWs versorgt. 2004: wurde ein Biomasseheizwerk in Betrieb genommen. Eine Siedlung mit 1.300 WE und eine Schule werden über eine Solaranlage mit Saisonalspeicher versorgt.
Continue reading Solarstadt Neckarsulm-Amorbach

Matzinger-Wohnhöfe Offenau

Matzinger-Wohnhöfe Offenau published on

74254_Offenau74254 Offenau: Wohnhöfe  nach dem Konzept von Fritz Matzinger Österreich;  2 x 8 WE um zwei Wohnhöfe (31  Erwachsene/ 30 Kinder), 200 m² großer Wohnhof mit komplett zu öffnendem Dach, Gemeinschaftsräume: Spielecke, Spielplatz, gemeinschaftlicher Wintergarten, Fahrradabstellräume, Besucherzimmer, Sauna, Gemeinschaftswerkstatt; Naturarztpraxis; Architekturbüro; Buchhaltungsservice; Bezug: 1986. Karl Kübel Preis 1996
Continue reading Matzinger-Wohnhöfe Offenau

Wohnsiedlung Ökozentrum Rommelmühle

Wohnsiedlung Ökozentrum Rommelmühle published on

a4774321 Bietigheim-Bissingen: Wohnsiedlung beim Ökozentrum Rommelmühle. Planung von Joachim Eble Architektur. Auf dem Areal neben der Rommelmühle entstanden in 10 Gebäuden 17 Wohnungen in unterschiedlicher Größe. Die Gebäude zeichnen sich durch den Einsatz gesunder Baustoffe und einen minimierter Heizenergiebedarf aus. Fertigstellung: 1999
Continue reading Wohnsiedlung Ökozentrum Rommelmühle

Bioenergiedorf Wolpertshausen

Bioenergiedorf Wolpertshausen published on

luftbild74549 Wolpertshausen: Bioenergiedorf mit Ökosiedlung. 1.800 EW. Ca. 50% Erneuerbare Energien. „Ökologisches Wohngebiet Wolpertshausen“ wird komplett über Nahwärme bzw. von Biogas-Gemeinschaftsanlage (Inbetriebnahme: 1996) versorgt.
Continue reading Bioenergiedorf Wolpertshausen

Schloss Tempelhof mit Earthship

Schloss Tempelhof mit Earthship published on

Fotos: Kerstin Meyer

74594 Kreßberg: „Schloss Tempelhof“ ist eine basisdemokratische Gemeinschaft, die seit 2010 im nördlichen Baden-Württemberg besteht. Auf dem 30 Hektar umfassenden Dorfgelände wohnen fast 150 Einwohner. Die Ökodorf-Gemeinschaft soll auf 300 Bewohner anwachsen. Die Gemeinschaft betreibt solidarische Landwirtschaft nach Prinzipien der Permakultur. Es gibt Arbeitsplätze in einer Gärtnerei, der Tierhaltung, Käserei, Imkerei, Bäckerei und in der Küche. Weitere entstanden im Seminarbetrieb, dem Baubereich, der Verwaltung und in der Freien Montessori-Schule.
Continue reading Schloss Tempelhof mit Earthship

DEUS21

DEUS21 published on

75438 Knittlingen (bei Pforzheim): 100 Häuser. Sammlung des Schwarzwassers über Vakuumtoiletten (5 – 10 mal weniger Wasseranteil je Spülvorgang) und der zerkleinerten Küchenabfälle (Biotonne entfällt), die dann zu Biogas umgewandelt werden. Das Abwasser wird aufbereitet und steht als keimfreies Pflegewasser wieder zur Verfügung, das den Anforderungen der Trinkwasser-Verordnung entspricht. DEUS 21 wurde 2007 mit dem Joseph-von-Fraunhofer-Preis ausgezeichnet. Die Anlage ist seit etwa 2004 in Betrieb und ist ein Projekt des Fraunhofer-Institut IGB, Stuttgart und des FhG ISI Institut für System- und Innovationsforschung, Karlsruhe.
Continue reading DEUS21

Quartier Zukunft – Reallabor Karlsruhe Oststadt

Quartier Zukunft – Reallabor Karlsruhe Oststadt published on

Die Anlaufstelle des KIT-Projekts "Quartier Zukunft" in der Karlsruher OststadtIn-Entstehung_gr100px_200dpi76131 Karlsruhe-Oststadt: In Karlsruhe entsteht seit 2013 das Reallabor „Quartier Zukunft“, in dem das Stadtleben der Zukunft erprobt und entwickelt wird. Die Stadt der Zukunft ist in Europa weitgehend gebaut. Das heißt, die große Aufgabe nachhaltiger Stadtentwicklung liegt in der Transformation des Bestehenden.
Continue reading Quartier Zukunft – Reallabor Karlsruhe Oststadt

Ökologische Siedlung Geroldsäcker

Ökologische Siedlung Geroldsäcker published on

Dorfplatz_176137 Karlsruhe: 40 WE, Planung: P.I.A. Löffler & Schneider, ausdifferenziertes städtebauliches Konzept, Arbeitshaus, Gemeinschaftshaus, Food-Coop, Festplatz, autofreier Siedlungsbereich, Spielplatz, 1.250 Euro/m² Solararchitektur, Bezug: 1993
Continue reading Ökologische Siedlung Geroldsäcker

Studierenden-Wohnheim „L52“

Studierenden-Wohnheim „L52“ published on

76_8_L5276137 Karlsruhe-Südstadt: Entwurf initiiert durch den studentischen Ak ÖkoBau an der Universität Karlsruhe, mit Unterstützung des Institut für Gebäudeplanung und Entwerfen, Prof. Walter Nägeli, u.a. Er wurde letztlich nicht als Studierenden-Wohnheim realisiert, sondern umgeplant und in einer Eigentümergemeinschaft als Wohnprojekt mit einem Swimmingpool als Wärmespeicher auf dem Dach, realisiert.
Continue reading Studierenden-Wohnheim „L52“

Entwurfsstudie „Autofreie Solarsiedlung Nancystrasse“

Entwurfsstudie „Autofreie Solarsiedlung Nancystrasse“ published on

76_9_KA_Nancystrasse76187 Karlsruhe-Nordweststadt: (nicht realisiert). Der Entwurf wurde für ein unbebautes Grundstück als Studienarbeit an der Universität Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Verein ASKA e.V. geplant, aber nicht realisiert. Konzept: 140 WE, Fotovoltaik und Biomasse-BHKW, Gewerbe und Bürobetriebe, Gemeinschaftseinrichtungen, Gastronomie, Carsharing-Tower, Schilfkläranlage, Brettstapelholz-Bauweise, Hanf-, Flachs-, oder Zellulosedämmung, soziales Siedlungskonzept, integriertes Wohnen.
Continue reading Entwurfsstudie „Autofreie Solarsiedlung Nancystrasse“

„50 Morgen“ Hohenwettersbach

„50 Morgen“ Hohenwettersbach published on

50-Morgen-IlSe_0376228 Karlsruhe-Hohenwettersbach: „50 Morgen“: 150 WE. Verschiedene Architekten und Bauträger u.a. P.I.A., Gisa und Ingo Bohning, LEG Baden-Württemberg. Energieversorgung erfolgt über ein Nahwärmenetz, das von einem Block-Heiz-Kraft-Werk (BHKW) Strom und Wärme bezieht. Das BHKW verbrennt Biogas, das aus einem Teil der Karlsruher Bioabfälle gewonnen wird. Teilweise wurden die Gebäude in Passivhaus- Bauweise realisiert und ökologische Materialien verwendet. Fertigstellung: 2004

Continue reading „50 Morgen“ Hohenwettersbach