Skip to content

Hessens größte Siedlungs-PV-Anlage

Hessens größte Siedlungs-PV-Anlage published on
Mieterstromprojekt Friedrich-Ebert-Siedlung. Foto: Mainova

60326 Frankfurt: Mainova hat in der Frankfurter Friedrich-Ebert-Siedlung eine Photovoltaik-Anlage (PV) mit rund 1.500 Kilowatt peak (kWp) Gesamtleistung errichtet. Damit geht die größte Siedlungs-Fotovoltaik-Anlage in Hessen (zweitgrößte in Deutschland) Anfang 2019 vollständig ans Netz. Den lokal erzeugten, klimafreundlichen Sonnenstrom vom eigenen Dach können die Mieter vor Ort direkt nutzen.

Continue reading Hessens größte Siedlungs-PV-Anlage

Klima- und Holzbauquartier „Ellener Hof“

Klima- und Holzbauquartier „Ellener Hof“ published on
Enthüllung des Bauschildes zum Baubeginn des Stiftungsdorfes Ellener Hof: (v. l.) Sabine Schöbel, Stiftungsdorf Ellener Hof, Wolfgang Haase, Beiratssprecher in Osterholz, Alexander Künzel, Bremer Heimstiftung, Jens Deutschendorf, Staatsrat beim Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Anja Stahmann, Senatorin für Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport, Bremens Bürgermeister Dr. Carsten Sieling und André Vater, Bremer Heimstiftung. Foto: Bremer Heimstiftung, Fotograph: M. Rospek

28327 Bremen-Osterholz: Es ist Bremens erstes, ganz in Holzbauweise errichtetes Viertel mit rund 500 neuen Wohneinheiten in verschiedenen Preisklassen, ressourcenschonend versorgt, für Menschen aller Generationen und Nationalitäten. In enger Kooperation mit der Freien Hansestadt Bremen arbeitet die Bremer Heimstiftung als Eigentümerin des Geländes daher nicht nur an neuem Wohnraum. Auch soziale Einrichtungen, Vereine oder Kulturschaffende sollen das „Stiftungsdorf Ellener Hof“ künftig bereichern. Darüber hinaus setzen die Partner auf attraktive Grünflächen. Der respektvolle Umgang mit dem wertvollen Bestand an Bäumen, Buschwerk und Bewuchs auf dem Grundstück ist Grundlage und fester Bestandteil aller Planungen. Baubeginn war der im September 2018. Geplante Fertigstellung: 2025(?)
Continue reading Klima- und Holzbauquartier „Ellener Hof“

Gartenstadt Bornstedter Feld

Gartenstadt Bornstedter Feld published on

14467 Potsdam: 19 Reihenhäuser am Rande des BUGA-Geländes, Fertigstellung: 2001. Ökologisches Brettstapel-Massiv-Holzhaus, Ökobilanz-Studie. Architekturbüro Brenne-Eble, Berlin. Bauherr: GSW, Berlin
Continue reading Gartenstadt Bornstedter Feld

Klimaschutzsiedlung „Am Kornweg“

Klimaschutzsiedlung „Am Kornweg“ published on

22337 Hamburg-Klein Borstel: 60 WE, Nutzfläche 2.820 m2, ca. 160 Einwohner, autofreie Siedlung mit Food-Coop, Fahrradfuhrpark, Radwerkstadt und CarSharing. Stellplatzzahl: 0,2 PkWs/WE. Planung: NeuStadtArchitekten (Hamburg). Fertigstellung: 2008
Continue reading Klimaschutzsiedlung „Am Kornweg“

Gemeinschaftssiedlung „Alte Gärtnerei“ in Kiel

Gemeinschaftssiedlung „Alte Gärtnerei“ in Kiel published on

24113 Kiel: Folgeprojekt der „Moorwiesensiedlung“. Wohnprojekt mit 17 Bauparteien in 7 Häusern im Niedrigenergiestandard und unter Berücksichtigung bauökologischer Leitsätze. Bezug: 1999

Continue reading Gemeinschaftssiedlung „Alte Gärtnerei“ in Kiel

Solarsiedlung „Auf dem Kruge“ Bremen

Solarsiedlung „Auf dem Kruge“ Bremen published on

28239 Bremen: die Solarstromanlage mit 206 kWpeak war bei der Inbetriebnahme eine der größten in die Dächer der 152 Wohnhäusern integrierte PV-Anlage Europas. Abgesehen vom Regenwasser-Teich und -Versickerung ist die Reihenhausbebauung ansonsten recht konventionell. Fertigstellung: 1995
Continue reading Solarsiedlung „Auf dem Kruge“ Bremen

Hannover-Kronsberg

Hannover-Kronsberg published on

30539 Hannover-Kronsberg: Reduzierung des Energieverbrauchs durch Niedrigenergiebauweise, Stromsparen und Einsatz von BHKW. Als Teilprojekte wurden eine Passivhaussiedlung (siehe „Siedlung Lummerland“) und eine Solarsiedlung mit Solarer Nahwärme und Saisonalspeicher realisiert. Intensive Grünraumgestaltung. Regenwasser wird in das Mulden-Rigolen-System eingeleitet.
Continue reading Hannover-Kronsberg

Akademie Mont Cenis Herne

Akademie Mont Cenis Herne published on

Unbenannt-444649 Herne: Es handelt sich hierbei zwar nicht um eine Siedlung, aber das Konzept ließe sich ebenso auf Wohnraum übertragen. Das Naturhuset-Wohnhaus von Bengt Warne in Stockholm war eines der ersten Pioniergebäude, die das Haus-in-Haus-Prinzip mit einer Hülle aus Glas umgesetzt hatte. Auch das Studierenden-Wohnheim ESA in Kaiserslautern ist so gebaut. Das Projekt in in Herne ist allerdings in dieser Form das Spektakulärste seiner Art.
Continue reading Akademie Mont Cenis Herne

NRW-Solarsiedlung „Steinfurth-Borghorst“

NRW-Solarsiedlung „Steinfurth-Borghorst“ published on

0348565 Steinfurth-Borghorst: 42 WE, Projekt mit Solarer Nahwärme und Saisonalspeicher (1. Projekt des Förderprogramms „50 Solarsiedlungen NRW“). Fertigstellung: 2000
Continue reading NRW-Solarsiedlung „Steinfurth-Borghorst“

Solarsiedlung Aachen-Laurensberg

Solarsiedlung Aachen-Laurensberg published on

52072 Aachen-Laurensberg: „Solarsiedlung Teichstraße“, 43 Wohnhäuser in 27 Reihen- und 16 Doppelhäuser , sowie zwei Bürogebäude im Passivhausstandard, auf 2,5 ha Grundstücksfläche; teilweise Holzpelletheizungen, 60 % Deckung über solarthermische Kollektoren, PV-Anlage bzw. Geothermieanlage. Im Rahmen des NRW-Modellprojektes „Ökologische Stadt der Zukunft“. Fertigstellung: 2003
Continue reading Solarsiedlung Aachen-Laurensberg

Ökologische Siedlung „Dröscheder Feld“

Ökologische Siedlung „Dröscheder Feld“ published on

ref_wohnhof_pic158638 Iserlohn: Strasse: Oestricher Str. 39 bis 57. Organisation und Strukturierung des Projektes: Verein Wohnhof Iserlohn e.V., Architektur: Energie- und umweltgerechtes Bauen, Leo Schwering. Ca. 55 Personen in 17 WE und 2 Büros als Reihen-, Doppel- und Einfamilienhäuser, Grasdach, Holzrahmenbauweise, stellplatzfreie Erschließung (zentral vorgelagerte Stellplätze), innovatives Finanzierungskonzept, Rechtsform „Verein“. 3. Preis beim Holzbaupreis 2000 des Märkischen Kreises.
Continue reading Ökologische Siedlung „Dröscheder Feld“

Realisierungswettbewerb „Das Gesunde Haus“ der Stadt Hamm

Realisierungswettbewerb „Das Gesunde Haus“ der Stadt Hamm published on

59075 Hamm: Der Realisierungswettbewerb für „Das Gesunde Haus“ in der Stadt Hamm wurde von einer nordrhein-westfälischdänischen Architektengemeinschaft gewonnen. Für die Umsetzung des Siegerentwurfs stellte die Stadt Hamm ein ca. 9.500 m2 großes Grundstück an der Hohenhöveler Straße in Bockum-Hövel bereit.
Continue reading Realisierungswettbewerb „Das Gesunde Haus“ der Stadt Hamm

Entwurfsstudie „Autofreie Solarsiedlung Nancystrasse“

Entwurfsstudie „Autofreie Solarsiedlung Nancystrasse“ published on

76_9_KA_Nancystrasse76187 Karlsruhe-Nordweststadt: (nicht realisiert). Der Entwurf wurde für ein unbebautes Grundstück als Studienarbeit an der Universität Karlsruhe in Zusammenarbeit mit dem Verein ASKA e.V. geplant, aber nicht realisiert. Konzept: 140 WE, Fotovoltaik und Biomasse-BHKW, Gewerbe und Bürobetriebe, Gemeinschaftseinrichtungen, Gastronomie, Carsharing-Tower, Schilfkläranlage, Brettstapelholz-Bauweise, Hanf-, Flachs-, oder Zellulosedämmung, soziales Siedlungskonzept, integriertes Wohnen.
Continue reading Entwurfsstudie „Autofreie Solarsiedlung Nancystrasse“

Plusenergiehaus „Heliotrop“

Plusenergiehaus „Heliotrop“ published on

heliotrop_freiburg79100 Freiburg: Architekt: Rolf Disch; das Haus dreht sich der Sonne nach und produziert mehr Solarenergie als es im Jahresmittel verbraucht. Es zeigte sich, dass das Nachdrehen zwar nur wenig Strom benötigt (vergleichbar einem Videorekorder im Stand-by), aber es zu keinen größeren Solargewinnen führt. Der Drehmechanismus eignet sich allerdings sehr gut, um den sommerlichen Wärmeschutz zu erreichen.
Continue reading Plusenergiehaus „Heliotrop“

Erdhügelhaus „Ökostation“ Freiburg

Erdhügelhaus „Ökostation“ Freiburg published on

79110 Freiburg-Seeparkgelände: Architektur: Möhrle (Freiburg), entstanden im Rahmen der Landesgartenschau; heute als BUND-Zentrum für Kinder- und Jugendarbeit (Umweltbildung) genutzt. Naturgarten, Solaranlagen, Regenwassernutzung, Erdhügel-Holzbauweise „Hogan“ (Indianer); ökologische Inneneinrichtung (Vollholzmöbel, ressourcensparende Haushaltsgeräte, …), Fertigstellung: 1986
Continue reading Erdhügelhaus „Ökostation“ Freiburg

Nachhaltiger Modellstadtteil Vauban

Nachhaltiger Modellstadtteil Vauban published on

79100 Freiburg-Vauban: erweiterte Bürgerbeteiligung durch das Forum Vauban, autofreies Wohnen, ÖPNV, CarSharing, Nutzungsmischung, Solargarage, Nahwärme mit BHKWs, naturnahe Freiraumgestaltung, baubiologische und ökologische Materialien. 40% der Haushalte Wohnen ohne eigenes Auto. Die Stellplatzzahl liegt für das gesamte Quartier bei 0,42 PkW/WE. Weitgehende Fertigstellung: 2012
Continue reading Nachhaltiger Modellstadtteil Vauban

Solarsiedlung „Am Schlierberg“

Solarsiedlung „Am Schlierberg“ published on


79100 Freiburg-Vauban: 59 WE. Architektur: Rolf Disch; Plusenergiehäuser mit 81 bis 210 m2 und variabler Grundrissgestaltung; Kostenersparnis beim Bau durch Vormontage haustechnischer Systeme und der Holzelemente; Ausrichtung nach Süden; Hauptfassaden-Verglasung Gesamt-k-Wert o,5; BHKW zur Energieversorgung; Expo 2000-Projekt. Fertigstellung: 2006
Continue reading Solarsiedlung „Am Schlierberg“

Energieautarkes Solarhaus

Energieautarkes Solarhaus published on

2_Ansicht79114 Freiburg: Modellprojekt des Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme (FhG ISE); der komplette Energieverbrauch des Einfamilienhaushaltes wird über die Sonnenstrahlung, die auf das Gebäude trifft gedeckt. Besonderheit ist ein Solar- Wasserstoffgasherd und eine Brennstoffzelle, sowie einige weitere Neuentwicklungen. Fertigstellung: 1992
Continue reading Energieautarkes Solarhaus

Holzbausiedlung Ingolstadt

Holzbausiedlung Ingolstadt published on

1. Bauabschnitt von bogevischs buero architekten & stadtplaner gmbh. Foto: Julia Knop, Hamburg

85049 Ingolstadt: mit 116 von 142 WE die derzeit (Stand: 1/2018) drittgrößte Holzbausiedlung in Dt. realisiert in drei Bauabschnitten mit 81 WE von bogevischs buero architekten & stadtplaner gmbh, München; sowie 35 von Behnisch Architekten, Stgt. und 26 WE von Brand Architekten, Ingolstadt (in mineralischer Bauweise); Bauherr: St. Gundekar-Werk Wohnungs- und Städtebaugesellschaft mbH, Schwabach. Fertigstellung: 2011
Continue reading Holzbausiedlung Ingolstadt

Würzburg Hubland

Würzburg Hubland published on

hubland-logoIn-Entstehung_gr100px_200dpi97074 Würzburg: CO2-neutrales Konversionsgelände für 4.500 Einwohner (ca. 1.800 Wohneinheiten) auf 95 ha, ca. 5,7 ha für gewerbliche Nutzungen. Sieben Einzelquartiere. 2018 wird die Landesgartenschau auf dem Gelände stattfinden. Die Entwicklungsmaßnahme soll bis 2024 abgeschlossen sein.

Wohnungssuchende können hier die Angebote anschauen:
www.wohnen-in-hubland.de/wohnungen
Continue reading Würzburg Hubland

Primary Sidebar